Über uns - Piaggio Car Club Elgg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns

Ein nicht ganz alltäglicher Club

Etwas verrückt muss man schon sein um bei diesem Club anzuheuern.

Drahtzieher für das nun 13-jährige Bestehen des Piaggio-Car-Club Elgg ist Peter Ackermann, verantwortlich für die Clubgründung aber ein anderer – der leider viel zu früh verstorbene und immer noch allen in bester Erinnerung gebliebene Urs Bollinger.
Peter Ackermann träumte schon als junger Mann davon einmal einen APE sein Eigentum zu nennen, sah er doch schon in den 70er-Jahren mit Bewunderung zu, wie damals Gottfried Frei mit seinem dreirädrigen Gefährt durch Elgg brauste. Da war mir klar, der Peter wird auch einmal so ein Kultmobil besitzen, verrät der heutige Club-Präsident.

Nägel mit Köpfen gemacht

Konkreter wurde die Geschichte vor rund 20 Jahren, als Walter Raschle ins <<Ackermann-Haus>> einzog und ihn dieser permanent mit dem Thema APE <<nervte>>. Dies ging dann soweit, dass der besagte Urs Bollinger bei einer Zusammenkunft am 1. August 2005, nach weiteren Diskussionen zum Thema, Nägel mit Köpfen machte und Walter Stalder dazu aufmunterte ein Clubgründungsprotokoll auf einem <<Fresszettel>> festzuhalten. Fertig diskutiert! Mit der Unterschrift der fünf Gründungsmitglieder, Peter Ackermann, Walter Raschle, Peter Hollenstein, Walter Stalder und Urs Bollinger war der Piaggio-Car-Club Elgg endlich geboren – notabene nach Mitternacht!
Mit der Unterzeichnung des Protokolls verpflichteten sich die fünf Gründerväter dazu sich innerhalb Jahresfrist einen APE anzuschaffen und bei Nichteinhaltung der Vorgabe für die nächsten zehn Jahre die gesamten Auslagen des Clubs zu übernehmen. Innerhalb eines Jahres war dann jeder stolzer Besitzer eines APE. Vier der fünf Gründer sind heute noch im Vorstand, ergänzt durch Werner Zbinden.
Dem Club gehören heute 18 Aktiv- und 45 Passivmitglieder an. Um aktiv dabei zu sein braucht es eine zweijährige Übergangszeit, während der man sich beweisen muss und sich aktiv bei der Organisation von Events einsetzt. Dies soll helfen die Clubgrösse einzuschränken (nach Statuten max. 20 Aktive) und damit das wichtigste Element, die Zusammengehörigkeit, zu stärken.
Der Club tritt immer wieder an verschiedensten Events auf, wie zum Beispiel an der Handwerker- und Gewerbeausstellung Elgg, am Fasnachtsumzug Elgg, am Haselmeile-Fest Ettenhausen oder wenn es darum geht Spalier zu stehen. Solche Auftritte verschafft eine regelmässig gute Resonanz, was an den vielen Besuchern an den letzten beiden Gewerbeausstellungen in Elgg festzustellen war.


Im Weiteren haben wir jeden zweiten Freitag ab 19.30 Uhr einen Stamm-Höck, dieser ist abwechslungsweise in einen der Restaurants in Elgg oder auch im Hinterthurgau. Allfällige Änderungen werden im Gruppenchats auf WhatsApp an unsere Aktivmitglieder mitgeteilt.

Die Ausfahrten werden jeweils von den aufgeführten Organisatoren durchgeführt und organisiert, sowie den Mitgliedern den jeweiligen Treffpunkt schriftlich oder auf WhatsApp im Gruppenchats sowie auch unter Ausfahrten in unserer Homepage mitgeteilt.

Sollte einem Mitglied noch weitere Aktivitäten bekannt sein, oder ein Interesse vorliegen, bitte ich euch das dem Presi mitzuteilen, damit wir dieses in unserem Jahresprogramm einfliessen lassen können.

Statuten
Statuten-Piaggio-Car-Club-Elgg

Vorstand
Peter Ackermann
Präsident
Gründungsmitglied
Walter Raschle
Kassier
Gründungsmitglied
Werner Zbinden
Aktuar
Peter Hollenstein
Gründungsmitglied
Walter Stalder
Gründungsmitglied
Urs Bollinger
Gründungsmitglied
verstorben am 5. Juli 2007
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü